HARTMUT BÜHLER FOTOGRAFIE

HARTMUT BÜHLER FOTOGRAFIE

Menu
Danny Minnick bei Geuer & Geuer Art, Düsseldorf

Danny Minnick bei Geuer & Geuer Art, Düsseldorf

Auch Cindy Crawford liebt Danny

Der Malstil des Ex-Skateboardstars erinnert an Keith Haring, Willem de Kooning oder Jean-Michel Basquiat

Kunstwelt und Kunstmarkt feiern Danny Minnick (45), dessen Werke erstmals in Deutschland in der Galerie Geuer & Geuer Art in Düsseldorf zu sehen sind: Ob New York, Los Angeles oder London: seine Werke sind oft binnen weniger Stunden nach einer Vernissage ausverkauft. Auch Prominente sind begeistert. So sollen unter anderen Jessica Alba, Cindy Crawford, Clint Eastwood, Gus Van Sant oder Slash von Gun´s´Roses zu seinen Sammlern zählen.

Dabei hat Minnick, aus Seattle stammend, erst vor wenigen Jahren zur Malerei gefunden. Der ehemalige Stuntman, Skateboardstar, Regisseur und Kameramann der Skaterszene musste 2010 seine Profikarriere nach einem missglückten Stunt für den dreifachen Olympiasieger Shaun White wegen einer schweren Knöchelverletzung beenden. Doch Danny resignierte nicht, sondern begann sein Interesse und seine Begabung für die Kunst zu professionalisieren. Heute zieren unzählige DM-Graffitis die Straßen und Häuserwände vieler Metropolen: im Wynwood District in Miami, in New York bis zur Londoner U-Bahn-Station am Barbican.

Sein dynamischer rauer Stil erinnert an Keith Haring, Willem de Kooning und Jean-Michel Basquiat. Häufig arbeitet er an mehreren Bildern gleichzeitig, führt die in einem Werk begonnene Linie auf einer anderen Leinwand weiter fort und schafft somit einen werkübergreifenden Zusammenhang. Während des Malens und Sprayens hört er gerne und laut harten Rock oder schnelle Beats. Ohne Musik entsteht keine Kunst bei Danny: vor vielen Jahren war er mal zwei Tage intensiv unterwegs mit Kurt Cobain (†1994).
In der Tat hat die Kunst Minnick, der Gewalt im Elternhaus erlebt und die Gefahren der Drogensucht selbst erlitten hat, gerettet. Und wie in einem traurigen Kinofilm hat Danny auch auf der Straße gelebt: zeitweise konnte er keine Miete bezahlen. So verbrachte er denn obdachlos die Nächte auf dem Hollywood Boulevard in Los Angeles.

Minnick, zwischen Los Angeles und New York pendelnd, nimmt auch Schauspielunterricht im New Yorker Actors Studio, der Talentschmiede für Hollywoodstars wie Robert de Niro, Johnny Depp und Al Pacino. Einen Auftritt hat er in Martin Scorseses neuem Mafia-Kinothriller The Irishman.
Nun hat Minnick erstmals Deutschland besucht. “Im Gepäck” mehr als 20 teils großformatige Gemälde und seine Grafikedition “Diego Rivera waiting for the bus”. Zu sehen bis 09. Dezember in der Galerie Geuer & Geuer Art in Düsseldorf. ‘Liquefied Troubles/Street Art Poetry’ wurde kuratiert von Gregory de la Haba.

Mein herzlicher Dank geht an Danny Minnick, an Galerist Dirk Geuer und sein tolles Team sowie an Jörg Schwarz_PR.